not so urban podcast nr.41: Andreas Allgeyer (über „not so urban“)

Ein Zwischen- Podcast außer der Reihe. Da ich mir nicht sicher war, ob ich für Mittwoch tatsächlich Inhalte habe, plauderte ich einfach mal über das Podcasten.

Zwar habe ich schon einige Artikel darüber geschrieben, aber hier fasse ich einfach mal zusammen, wie alles begann, was ich mir dabei gedacht habe und warum ich das mache.

weiterlesen…

Alles, was ich bis jetzt über Podcasts weiß (und vorher nicht mal geahnt habe)… (Teil 2)

Wie es abläuft…

Es gibt grundsätzlich zwei Möglichkeiten, wie die Podcasts aufgenommen werden. Zum einen, und das bevorzuge ich, finden die Gespräche von Angesicht zu Angesicht statt, oder aber – die andere Möglichkeit – es handelt sich um ein Ferninterview. Letzteres ist technisch schwieriger, da ich ein Teil meiner Kontrollmöglichkeiten bei der Sound-Aufnahme abgebe, und daher fühle ich mich bei einem persönlichen Gespräch in einer ruhigen Umgebung wohler.

Das persönliche Face2Face-Gespräch wird meistens an einer Location geführt, die vornehmlich von meinen Gästen ausgewählt wird. Es handelt sich daher um Orte, an denen sich die Interviewten wohl fühlen (sollen). Ebenso wie bei Zeitvorschlägen versuche ich das zu berücksichtigen und darauf einzugehen. Nur in Ausnahmefällen, wenn es sich als praktischer erweist, und ich die Gegend des Treffpunktes besser kenne, oder wenn eine Aufnahme an dem gewählten Ort nicht möglich ist, schlage ich eine Alternative vor.

weiterlesen…