not so urban podcast nr.51: Anke Heines (ALGE Heidelberg)

Anke Heines (ALGE Heidelberg) schildert das Konzept ihres veganen Restaurants in Heidelberg. Wir gehen dabei auf ihre Küche, die Besonderheiten, glutenfreie Kost, aber auch auf andere Unverträglichkeiten ein.

Es geht um Tierrechte, Gesundheit und welche Vorteile eine vegane Ernährung bietet. Die ALGE bietet sich dabei als eines der wenigen Restaurants an, die komplett auf eine Ernährung mit tierischen Bestandteilen verzichten,  aber weicht dabei auch nicht auf Soja und Ersatzprodukte aus. Warum das so ist, erläutert Anke in dem Interview und erzählt dabei auch, wie sie selbst zur veganen Lebensweise kam. … Weiterlesen….not so urban podcast nr.51: Anke Heines (ALGE Heidelberg)

not so urban podcast nr.39: Sean Martin, Katharina Hildebrandt (loeffelmeter.de)

Wer im Rhein-Neckar-Raum essen gehen will, kommt eigentlich am Loeffelmeter nicht mehr vorbei. Sean Martin und Katharina Hildebrandt kümmern sich seit vielen Jahren um die Restaurant-Szene in Heidelberg, Mannheim und Umgebung. Auf ihrem Blog loeffelmeter.de finden sich Tipps, Adressen, Bewertungen und einen guten Überblick über die sehr lebendig Küchen-Szene in dieser Region.

Aber wie fing das alles an? Warum machen sie das? Was treibt sie an? Und wie gehen sie mit dem Anspruch an ihre Seite, den Kritiken und den kleinen Imbissbuden um? Die Geschichte um Loeffelmeter.de ist genauso lebendig und spannend, wie das ganze Interview, das mir persönlich verflixt viel Spaß gemacht hat. Es lohnt sich. Und wenn ich die Beiden nicht zu einem eigenen Podcast bringe, dann hoffe ich auf ein Wiedersehen.

Weiterlesen….not so urban podcast nr.39: Sean Martin, Katharina Hildebrandt (loeffelmeter.de)

not so urban podcast nr.33: Steffen Jost (feed me up before you go-go)

Vor einiger Zeit traf ich Steffen Jost in München, und hatte die Möglichkeit mit ihm nicht nur über seinen Foodblog „feedmeupbeforeyougogo“ zu sprechen, sondern auch über das Thema geschlechtsgerechte bzw. geschlechtsneutrale Sprache.

An diesem warmen Frühlingstag nutzten wir die Chance das Interview draußen zu führen. Und mal abgesehen von der Tatsache, dass ich mich mit Steffen stundenlang über bestimmte Gegenden in den USA hätte unterhalten hätte können, zeigt sich hier ein sehr entspannter Umgang mit dem Thema Sprache und ihren Feinheiten. Passend natürlich zum Wetter und der Umgebung. (Und das Vogelgezwitscher im Hintergrund ist natürlich Absicht. Geniesst das anbrechende Jahr und die ersten schönen Tage.)

Weiterlesen….not so urban podcast nr.33: Steffen Jost (feed me up before you go-go)