Das alles ist erst der Anfang (Teil 2)

In Hamburg hatte ich mehr Zeit, als ich am Anfang gedacht hatte, und so fuhr ich die Stadt mit dem Singlespeed ab. Mich erstaunte, wie weit sie sich erstreckte, wie sehr ich mich manchmal nach einem Ende des Städtischen sehnte, wie viele Dörfer irgendwann mal die Grundlage für diesen Moloch gewesen sein mussten. Ich mochte Hamburg sehr. Ich fühlte mich gleichermaßen wohl und unwohl. Und schob es darauf, dass ich nicht mehr ganz so städtisch gesonnen war, wie in meiner Jugend, ehemals, vor langer Zeit. weiterlesen…

not so urban podcast-nr.12: Naoufal Montassere

Naoufal Montassere gehört zu den begabtesten Gitarristen, die ich persönlich kenne. Daher ist es mir eine große Ehre diesen talentierten Musiker vorzustellen und in einem kurzen Gespräch seine Wurzeln und Einflüsse zu beleuchten.  Wer seine Gitarrenkünste hören will, findet Material weiterlesen…

Linkliste KW41/2018 (+ was sonst noch wichtig war…)

Die Fahrradverschwörung im Donaukurier ist ein schönes Beispiel, wie die Dinge explodieren, ohne dass es einen Zünder gab. Noch nicht mal Sprengstoff: https://www.donaukurier.de/lokales/ingolstadt/DKmobil-Die-Fahrrad-Verschwoerung;art599,3931927 In Brand eins geht man der Frage nach, was passieren würde, wenn die Grenzen alle offen wären: https://www.brandeins.de/magazine/brand-eins-wirtschaftsmagazin/2018/service/was-waere-wenn-alle-grenzen-offen-waeren Fluter weiterlesen…

Stadtfahren

z.b. Hamburg vs. Heidelberg  (kein Rant, aber fast sowas) Es gibt bestimmt fantastische Untersuchungen über das Folgende., Und am Schluss empfindet es sowieso jeder anders. Egal. Ein paar einseitige Worte zum Fahrradfahren in der Stadt. Quasi ein Rant. Aber nicht weiterlesen…