Einmal von Heidelberg nach Stuttgart und zwei Tage später wieder zurück – Der Neckartalweg

Mit zu den schönsten, ausgiebigsten Radtouren der Region um Heidelberg gehört der Neckartalweg. Es gibt immer wieder Unstimmigkeiten, welcher Abschnitt der schönste ist, was man gesehen haben sollte, und was man niemals verpassen darf. Daher ein paar kurze Anhaltspunkte. Ich habe diese Tour an Fronleichnam, … Weiterlesen….Einmal von Heidelberg nach Stuttgart und zwei Tage später wieder zurück – Der Neckartalweg

Abendfahrt nach Mannheim

Es hatte in den letzten Tagen geregnet und die Temperaturen sind gefallen. Möglichkeiten für Ausfahrten gab es eher weniger. Nur wenn man kurz ein Fenster zwischen dem Regen entdeckte, lohnte es sich nach draußen zu gehen, ansonsten jedoch zog ich es vor daheim zu bleiben.

Wenn jedoch die Sonne sich wieder hinter den Wolken zeigt, einzelne Strahlen die Decke durchbrechen und der Himmel in vielen Farben, dunkel, aber auch einer ganze Menge Blautöne erleuchtet, dann muß man raus. Ein besseres Wetter für Lichtstimmungen und dramatische Bilder kann ich mir kaum vorstellen.

Weiterlesen….Abendfahrt nach Mannheim

Hilfe in den Zeiten des Coronavirus (COVID-19)

In diesen Tagen, in denen wir alle mit einem Thema beschäftigt sind, bekommen Blogs, Podcast und Soziale Medien eine ganz neue und wichtige Aufgabe. Daher ändere ich jetzt mal den Schwerpunkt, und sammle hier Adressen aus der Umgebung, aber auch überregionale Hilfsangebote, die sich für die lokale Hilfe einsetzen. Dabei geht es um Nachbarschaftshilfe, Erntehelfer und Händler, die ihre Waren ausliefern. In der aktuellen Situation sind es mehrheitlich größere Plattformen, die sich als Alternative zu den bekannten sozialen Medien empfehlen. … Weiterlesen….Hilfe in den Zeiten des Coronavirus (COVID-19)

not so urban podcast nr.57: Helene und Lionel (Studieren ohne Grenzen – Heidelberg e.V.)

„Studieren ohne Grenzen“ fiel mir schon vor einiger Zeit auf, jedoch muss ich gestehen, dass ich eher den Namen kannten. Die Tätigkeit und das Engagement dieses Vereins wurden mir erst später bekannt, als ich eine Veranstaltung im DAI in Heidelberg besuchte.

„Studieren ohne Grenzen“ vergibt Stipendien an Studierende in Sri Lanka. Wie sie das machen, auf die Beine stellen, welches Engagement und Arbeit es bedarf, schildern Helene und Lionel in dem 57ten „not so urban“ Podcast.

Die Bereitschaft sich für Menschen in einem fremden Land einzusetzen, dabei einen zurückhaltenden Kontakt zu pflegen, aber hierzulande entsprechende Aktionen zu starten, um sie zu unterstützen, zeichnet diesen Verein aus.

Wir trafen uns im Mildners in Heidelberg, unterhielten uns über das Konzept, die Arbeit der Gruppe und wie sie den Kontakt gestalten. Für mich selbst war sehr spannend, wie sich die Unterstützungen von kleinen Gruppen auf Schicksale in anderen Ländern auswirken können.

Viel Spaß beim Hören.

Weiterlesen….not so urban podcast nr.57: Helene und Lionel (Studieren ohne Grenzen – Heidelberg e.V.)

not so urban podcast nr.55: Anna (Über den Tellerrand)

Ein Projekt, dessen Idee mir auf Anhieb gefiel,  ist „Über den Tellerrand“.  Wenn Menschen zum Essen zusammen kommen, dann kann das nur positiv ausgehen. „Über den Tellerrand“ veranstaltet Abende mit Menschen aus ganz unterschiedlichen Kulturen, die beim gemeinsamen Kochen und Geniessen der Speisen, Einblicke in ihre Kulturen vermitteln.

Im Interview berichtet Anna über die Möglichkeiten und bisherigen Aktion dieses Konzepts, erzählt von dem logistischen Aufwand, aber auch von dem Spaß, den es macht.

Die Art und Weise, wie dabei vorgegangen wird,  ermöglicht eine sehr einfache Teilnahme, denn jeder ist eingeladen, ein gemeinsames Essen mit „Über den Tellerrand“ zu erleben. … Weiterlesen….not so urban podcast nr.55: Anna (Über den Tellerrand)

not so urban podcast nr.54: Emine Yildirim (Mehrgenerationenhaus Heidelberg )

Das Mehrgenerationenhaus in Heidelberg steht bei vielen sozial engagierten Organisationen und Vereinen als Treffpunkt und hilfreicher Begleiter zur Verfügung. Aber was ist das Mehrgenerationenhaus? Was leistet es, was will es bewirken und wer steckt eigentlich dahinter?

Frau Emine Yildirim gewährt im Gespräch einen spannenden Einblick in ein umfassendes Projekt, dessen Breitenwirkung sich nach und nach entfaltet. Nicht nur die Atmosphäre war dabei einzigartig – wir saßen in einer Holz-Jurte.  Auch die Vielfalt der Leistungen des Mehrgenerationhauses sind in ihrer Menge ein Alleinstellungsmerkmal. Und verdienen Aufmerksamkeit. … Weiterlesen….not so urban podcast nr.54: Emine Yildirim (Mehrgenerationenhaus Heidelberg )

not so urban podcast nr.51: Anke Heines (ALGE Heidelberg)

Anke Heines (ALGE Heidelberg) schildert das Konzept ihres veganen Restaurants in Heidelberg. Wir gehen dabei auf ihre Küche, die Besonderheiten, glutenfreie Kost, aber auch auf andere Unverträglichkeiten ein.

Es geht um Tierrechte, Gesundheit und welche Vorteile eine vegane Ernährung bietet. Die ALGE bietet sich dabei als eines der wenigen Restaurants an, die komplett auf eine Ernährung mit tierischen Bestandteilen verzichten,  aber weicht dabei auch nicht auf Soja und Ersatzprodukte aus. Warum das so ist, erläutert Anke in dem Interview und erzählt dabei auch, wie sie selbst zur veganen Lebensweise kam. … Weiterlesen….not so urban podcast nr.51: Anke Heines (ALGE Heidelberg)