Bluegrass Jamboree im Tollhaus Karlsruhe

Es wäre einfach zu sagen, dass Bluegrass ein Stiefkind der Countrymusic ist. Mittlerweile aber rückt diese Musikrichtung wieder ein bißchen mehr in den Fokus.

Ich kann mich noch sehr gut daran erinnern, wie ich vor vielen Jahren ausgerechnet in Nashville in CD-Shops nach Bluegrass suchte, und überrascht war, wie wenig sich tatsächlich vor Ort fand. Meistens war es nur eine kleine Spalte in einem großen Country-Umfeld. Es unterschied sich nicht sehr von der hiesigen Beachtung. weiterlesen…

Linkliste KW45/2018 (+ was sonst noch wichtig war…)

„Abtreiben macht frei“ ist als Text auf einem Flugblatt, der sich gegen Abtreibung richtet, laut einem Urteil der Staatsanwaltschaft München, legal. Damit es möglich Abtreibung in einen Kontext mit dem Holocaust zu setzen. Buzzfeed schreibt darüber:  https://www.buzzfeed.com/de/julianeloeffler/abtreibung-mit-dem-holocaust-zu-vergleichen-ist-in Julian Reichelt bekam die weiterlesen…

Linkliste KW43/2018 (+ was sonst noch wichtig war…)

Mädchenpop mit Skateboards und allsowas. Und das auch noch auch aus der Schweiz und mit allem und bösen Geschichten. Das sei euch mal an das Herz gelegt. Die sind nämlich auf Tournee, und kommen auch an deiner Stadt vorbei. Steiner weiterlesen…

Backstage: Wunschkandidaten, Spotify, TuneIn, iTunes, Deezer, Buchblogs

ACHTUNG: Zu diesem Thema gibt es aktuellere Informationen, in denen ich nochmal auf den Ablauf und die Vorbereitung der Podcasts eingehe: Alles, was ich bis jetzt über Podcasts weiß (Teil 1) und Alles, was ich bis jetzt über Podcasts weiß weiterlesen…

Katia Labèque, David Chalmin, Massimo Pupillo & Raphaël Séguinier „Moondog“

Thomas Hardin ist sicherlich einer der wichtigsten Komponisten der Neuzeit, und unter den gegebenen Umständen auch einer der unbekanntesten. Unter dem Namen Moondog wurde eine Unzahl von Werken veröffentlicht, die teilweise noch von ihm selbst aufgenommen wurden, dennoch ist nicht weiterlesen…

MS Dockville, der zweite Tag

Das Wetter. Immer erst mal das Wetter. Sonne satt, und das den ganzen Tag. Hamburger komplett in angenehme Temperaturen getaucht, ein bisschen Wolken, aber sonst die richtigen Brisen. Das Dockville durfte angenehm starten. Was ins Auge und Ohr sprang: Fink weiterlesen…

MS Dockville , der erste Tag

Der erste Tag ist immer Gelände erkunden, mal rausbekommen, wo man eigentlich ist und was die hier so machen. Viel gehört, nichts konkretes weiß man. Eine Menge schöner Bilder, und eine Menge gelesen übers Wetter. Ja, das Wetter. Sonne, dunkle weiterlesen…