not so urban podcast nr.61: Britta Kanacher (Autorin)

In der aktuellen Autor:Innen-Reihe stelle ich dieses Mal die Sachbuch-Autorin Britta Kanacher vor. Wie in den vorangegangenen Interviews geht es auch dieses Mal wieder um die Arbeit an einem Buch. Britta Kanacher ist Autorin der Bücher „Lebensumstände“, „Glück ist Lebenslust“ und „Hartz IV. Wie unsere Gesellschaft Armut provoziert“.

Der Schwerpunkt der derzeitigen Interviewreihe liegt im Schreibprozess, in dem Thema Selfpublishing vs. Verlag, welche Aufgaben hat heute eine Autor:In, welche nimmt sie wahr, wie liegen die Priorität und welche Rollen spielen zum Beispiel die sozialen Medien.

weiterlesen…

not so urban podcast nr.60: Harald Müller (Autor)

In einem weiteren Teil der Autoren-Interviews führe ich dieses Mal ein Gespräch mit Harald Müller (Autor von „Zorn der Sonne“, Links zum Buch unten). Harald ist vor allem im Bereich Fantasy unterwegs.

Im Rahmen des Interviews unterhalten wir uns über den Arbeitsprozess, Selfpublishing, den Tools, die er verwendet, und dem Umgang mit Kritik (positiv/negativ), aber auch über Lektorat und Testleser.

weiterlesen…

not so urban podcast nr.59: Kia Kahawa (Autorin)

In der aktuellen Podcast-Reihe, die sich momentan verstärkt mit dem Thema Schreiben beschäftigt, sprach ich letzte Woche mit Chris H. Wege (aka Krystan Knight) über die Möglichkeiten und Notwendigkeiten im Bereich des Selfpublishings.  

Diese Woche setze ich das Thema mit der Autorin Kia Kahawa fort, die sowohl im Selfpublishing, wie auch im Verlag veröffentlicht. Wir unterhalten uns dabei über die Gründe, die sie dazu bewogen haben, den einen,  aber auch den anderen Weg der Publikation zu beschreiten. Dabei stellen wir kurz ihr Werk vor, gehen aber auch auf die Punkte wie Werbung, Social Media, und dem Handwerk des Schreibens ganz allgemein ein.

In den aktuellen Interviews, die noch in den nächsten Wochen fortgesetzt werden, wird es auch weiterhin darum gehen, welche Möglichkeiten für Autor*Innen sich heute bieten, und wie vielfältig sie beschritten werden können.  weiterlesen…

not so urban – Autorentipps 1: Die zehn Kapitel-Regel

Da ich schon lange nichts mehr geschrieben habe, dachte ich mir, ich mache mir mal einen groben Fahrplan, damit es auch hinterher mit den Filmrechten klappt.

Da Fahrpläne in der Öffentlichkeit sich als hilfreich erwiesen haben, klebe ich ihn an die Facebook-Wand (kopieren, teilen, mitnehmen, selber schreiben, alles erlaubt).

Puff-Peng in zehn Kapiteln. Suche Mäzen und wöchentlich eine Kiste Bier, dann geht es los.

weiterlesen…

Alle Romananfänge von Jan Tälling sind nun online!

Der bisherige Stand des Projektes der 300 Anfänge ist nun komplett auf not so urban übertragen und umfasst nun 63 Teile. Der 63. Teil ist allerdings nicht im Rahmen des ursprünglichen Projektes entstanden und entspricht daher nicht der Intention. Es handelt sich weiterlesen…

30 Romananfänge von Jan Tälling online!

Ab sofort finden sich 30 Romananfänge von Jan Tälling online. Kurze Einleitung: Es handelt sich um Experiment. Ich wollte mal – jugendlicher Leichtsinn und so – beweisen, dass ich schnell und einfach 300 Romananfänge schreiben kann.  Habe den Mund zu weiterlesen…