not so urban podcast nr.33: Steffen Jost (feed me up before you go-go)

Vor einiger Zeit traf ich Steffen Jost in München, und hatte die Möglichkeit mit ihm nicht nur über seinen Foodblog „feed me up before you go-go“ zu sprechen, sondern auch über das Thema geschlechtsgerechte bzw. geschlechtsneutrale Sprache.

An diesem warmen Frühlingstag nutzten wir die Chance das Interview draußen zu führen. Und mal abgesehen von der Tatsache, dass ich mich mit Steffen stundenlang über bestimmte Gegenden in den USA hätte unterhalten hätte können, zeigt sich hier ein sehr entspannter Umgang mit dem Thema Sprache und ihren Feinheiten. Passend natürlich zum Wetter und der Umgebung. (Und das Vogelgezwitscher im Hintergrund ist natürlich Absicht. Geniesst das anbrechende Jahr und die ersten schönen Tage.)

Zu den verschiedenen Punkten, die wir darin anschneiden, seien hier noch einige Artikel erwähnt, die vielleicht bei der weiteren Recherche helfen können:

Ein Interview mit dem DUDEN, das angeführt wird: https://www.boersenblatt.net/2019-03-20-artikel-interview_mit_kathrin_kunkel-ratzum__leiterin_der_duden-redaktion.1623803.html

Wir sprechen über die Bedeutung und Möglichkeiten in der Foodblog-Community, sich Themen anzunehmen, und kommen dabei auf die Aktion #BloggerFürFlüchtlinge: https://feedmeupbeforeyougogo.de/2015/08/30/deutschland-isst-bunt-und-bloggt-fuer-fluechtlinge-joghurt-mit-orange-pflaume-und-sesam-mandel-krokant/

Und zu der Frage, wie spricht man das „Gender“ -Sternchen in den Texten beim Lesen überhaupt aus: http://www.sprachlog.de/2018/06/09/gendergap-und-gendersternchen-in-der-gesprochenen-sprache/

Feed me up before you go-go“ findet ihr hier:

Teile diesen Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.