not so urban podcast nr.29: Melanie Weigl

not so urban Podcast Nr.29 Melanie Weigl (Alpakafarm Hirtenau) Interviewer: Andreas Allgeyer

In Ziegelhaus (Heidelberg) baut Melanie Weigl (auf dem Bild mit dem Hengst Gargamel) eine Alpakafarm auf. Im Augenblick steckt sie noch in den Vorbereitungen und es ist zwar nicht viel zu sehen, aber in Kürze werden schon die ersten Tiere auf der Weide sein.

Mit ansteckender Begeisterung schilderte sie, wie sich die neue Heimat ihrer Tiere entwickeln wird. Mit Hilfe eines Crowdfunding-Projekts organisierte sie Finanzierung und befindet sich nun in der letzten Phase.

Wer noch Interesse daran hat, oder sich von ihrer Begeisterung anstecken lässt: Im Augenblick läuft eine weitere Crowdfunding Aktion, zu der man sich noch entschliessen kann. (www.startnext.com/alpakafarm-hirtenaue)

Auf dem Grundstück sprachen wir u.a. auch über die Unterschiede zu Lamas. Es gibt einen: Alpakas sind im Gegensatz zu Lamas wolliger, während Lamas eher Lasten tragen (Melanie verspricht sich am Anfang kurz, aber gemeint sind mit dem buschigen Kopf die Alpakas).

Alpakafarm Hirtenaue auf Facebook: https://www.facebook.com/Alpakafarm-Hirtenaue-262356894684154/

Crowdfunding-Aktion: https://www.startnext.com/alpakafarm-hirtenaue

Heidelberger Alpaka-Wolle von Melanie: www.heidelwolle.etsy.com

Sei der Erste, der diesen Beitrag teilt:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.