Mehr Literatur INS Radio

Es wird früher dunkel, der Herbst kündigt sich langsam aber sicher an. Noch ist es Spätsommer, doch in absehbarer Zeit werden wir uns wieder mehr den Büchern widmen. Es ist auch, wie ich schon in dem letzten Beitrag beschrieb, auch wieder die Zeit der Buchmesse.

Die Buchmesse ist ein traditioneller Ruck durch die Verlagsbranche. Gerade heute gab es die Meldung, dass – bedingt durch die Coronapandemie und ähnliche Themen – eine Papierknappheit eingetreten ist. Alle Verlage sind dabei ihre Neuvorstellungen für den Herbst vorzubereiten. Eine Papierknappheit könnte hier für Probleme sorgen.

RADIO JAZZNRHYTHM hat sich in den letzten Monaten ein bißchen zum Selbstläufer entwickelt und auch ohne Werbung Stammhörer gesammelt. Es wird Zeit, sich weiter zu entwickeln. In den nächsten Wochen wird RADIO JAZZNRHYTHM vermehrt ein Augenmerk auf die Buchszene werfen. Mehr über Bücher, Autor:innen und dem Schreiben berichten. Schon von Beginn an will RADIO JAZZNRHYTHM eine Plattform für neue Talente sein. Vorrangig für Musik, aber vermehrt auch für Schriftstellerinnen, Dichterinnen und Schreibende ganz allgemein.

Der Fokus wird dabei nicht so sehr auf die regionale Szene begrenzt sein, sondern vermehrt auch überregionalen Kreativen eine Plattform für Lesungen, Interviews und ähnliches bitten. Wer Interesse daran hat, sollte sich unter andreas@jazznrhythm.com melden.

Sei der Erste, der diesen Beitrag teilt:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.