Kapitel vier „Ach, Bankea“

Wenn ich es nicht schreibe, schreibt es sowieso keiner!

Sie dürfen mich nicht provozieren. Sie sollten nicht in meinen Vorgarten kommen. Wie gestern (siehe unten). Ich ahne, was hier passiert. Und es ist vollkommen klar, das die klerikalen Kreise, die sich dort draußen in den gerodeten Wäldern ansiedeln, irgendwann einsehen werden, das sie mit Nova Orleans nicht klarkommen.

Aber wisset, ihr da draußen, egal mit wieviel Siedlern ihr kommt, wie sehr ihr die verdammte Union für eure Zwecke einspannt und wieviele Trooper auch immer auf eurer Seite sind, ich werde gegen euch anschreiben. Ich werde so lange schreiben, so lange ich kann. Und mein Zeugs wird gelesen. Glaubt mir das einfach. Ich schleuse Kassiber für Kassiber durch die Netze. So einfach nicht. Nova Orleans wird nicht so einfach eine eurer verklemmten, kranken Niederlassungen. Ihr Pack aus der Vorhölle.

Das ist vielleicht die letzte Bastion, in der ich verweilen werde. Und ich weiß bis heute nicht, warum man mich hierher gebracht hat. Aber, verdammt, nun bin ich hier, und ich habe mich hier eigentlich ganz gut eingerichtet. Was immer ihr vorhabt. An mir kommt ihr nicht vorbei. Unterschätzt mich nicht. Ich bin Jan Tälling. Verdamm

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.