3 Replies to “167 Tage”

  1. Hallo Andreas,

    Countdown, „nicht mehr in dem Maße fotografieren“ – das hört sich nach einer Entscheidung oder schlecht beeinflussbaren Umständen an – das lässt mich nachdenken.

    Davon abgesehen gefällt mir die Idee, auf die Geschichten bin ich gespannt, zumal mir das eine oder andere Bild von früheren Platformen bekannt vorkommt.

    LG Aebby

  2. Hallo Aebby,

    der Countdown hat tatsächlich eine Grundlage, die auf einer sehr persönlichen Entscheidung beruht, und ein gewisses Risiko beinhaltet. Aber grundsätzlich ist das alles gut und positiv, also keine Sorge. Nichts wildes. Nur ein kleine Änderung in der Biografie. Später mehr (also spätestens nach dem Ablauf).

    Ich fotografiere schon seit Jahren nicht mehr mit der Intention und dem Anspruch, den ich früher mal hatte. Das liegt zum Teil daran, dass ich immer mehr Interesse am Motiv und an Geschichten hat, als an der Technik ( die man dazu benötigt). Und zum anderen Teil ist es schlicht und einfach Zeitmangel und nicht zu vergessen, die Tatsache, dass es andere einfach besser können.

    Ich habe mich also schon vor vielen Jahren daraus zurückgezogen. Was noch rumliegt, dass ist ein Stoß Aufnahmen, mit dem ich nicht so recht weiß, was ich machen soll. Zum Einen wollte ich mal ein privates Fotobuch machen, für mich und diejenigen, die damals mit daran beteiligt waren, aber das ist eine Arbeit mit einem fizzeligem Anspruch, die mehr Zeit frisst, als ich dem Thema zugetraut hatte. Folglich wirble ich das Zeug hier rein, in der Hoffnung, dass es irgendjemand irgendwann gefällt. Kann ja vorkommen .

    Liebe Grüße
    Andreas

    1. Hallo Andreas, also einem gefällt es. Davon abgesehen gibt es aber immer einen, der irgendwas besser kann, al sman selbst, Liebe Grüße Aebby

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.